KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Aktuelles arrow Bericht Sulzbach gegen Schönau
Bericht Sulzbach gegen Schönau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Sonntag, 9. September 2012

Bericht KSV Sulzbach  – RSC Schönau

 

Sulzbach gewinnt mit viel Kampfgeist denkbar knapp mit 18:17 gegen den RSC Schönau.

 

Nachdem kurzfristig die Weingärtner Brüder und der Neuzugang Christian Stroh ausfielen sah es auf der Waage nicht nach einem Sieg aus. Aber mit einer sehenswerten kämpferischen Leistung der Ringerzehn konnte doch noch der 1. Sieg in der Verbandsliga erzwungen werden. Eine Augenweide hierbei ist sicherlich der Neuzugang Lucian Lucaci. Seine Ringweise begeisterte die Zuschauer.

Tim Hilkert (55 kg Fr.) zieht einen sehenswerten Hüftzug und schultert Anthony Hoffmann nach 15 Sekunden. (4:0). Sefer Esen (120 Kg Gr.) musste in seinem 1. Kampf für Sulzbach gleich gegen den 1.Liga erfahrenen Sven Reis auf die Matte. Hier konnte es nur um Schadensbegrenzung gehen und dies setzte er famos um. Er ließ Sven Reis keine technische Wertung erzielen und verlor so nur mit 1:0 (4:1). Martin Rothe (60 kg Fr.) hatte keinen Gegner und konnte seine Punkte kampflos einstreichen (8:1). In 96 Kilo konnte Sulzbach keine Sportler aufbieten und so gingen die Punkte ebenfalls kampflos an Kastriot Krasnici (8:5). Geronimo Rettig (66 kg Fr.) war zu schwer und unterlag im Freundschaftskampf gegen Denis Yildiz auf Schulter (8:9). Dies führte zum Pausenstand von 9:8 für Schönau. Nach der Pause musste Marc Heinzelbecker (84 kg Gr,) unbedingt ohne Rundenverlust gegen Shan Plisezkij gewinnen um die Siegchance noch zu wahren. Bravourös hielt er seinen Kontrahenten in Schach und gewann mit 3:0 Runden (11:9). Pascal Schneider (66 kg Fr,) musste gegen Levon Plisezkij in der ersten Runde auf beide Schultern (11:13). Heiko Bernd (84 kg Fr.) versuchte gegen Udo Müller auf Schadensbegrenzung zu ringen. Er musste aber die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und verlor in der 2. Runde auf Schulter (11:17). Nun war klar, dass die beiden Neuzugänge Lucian Lucaci und Dumitrios Stuck keine Runde mehr abgeben durften und selbst nach Möglichkeit überhöht gewinnen mussten um den Kampf noch zu drehen. Lucian Lucaci (74 kg Fr.) traf  hier auf Torsten Seidenfuß. In Nordbaden ist dieser Ringer kein unbeschriebenes Blatt, so hatte dieser auch schon 2-Liga Luft geschnuppert, aber davon ließ sich Sulzbachs Neuzugang nicht beeindrucken. In unnachahmlicher Manier setzte er blitzartig einen Spaltgriff an und fluchs fand sich sein Gegner auf beiden Schultern wieder. Einzig Kampfleiter Pfeiffer bemerkte dies nicht. Die erste Runde ging überhöht an Lucian Lucaci. In der 2. Runde schraubte Lucian seinen Gegner regelrecht zusammen und machte mit Ihm 3 Rollen über die Matte. So ging auch diese überhöht an den Sulzbacher. In der 3. Runde wurde der Kampf dann nach 3:0 Führung überhöht abgepfiffen (15:17). Dimitrios Stuck musste nun gegen Alexei Romanov alles klar machen. Konzentriert ging er zu Werke und lies seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Die ersten beiden Runden gewann er knapp und nachdem dann in der 3. Runde sein Gegner alles auf eine Karte setzte, konnte er diesen immer wieder geschickt kontern. So stellte Dimitrios Stuck mit seinem 3:0 Rundenkampf den 18:17 Sieg sicher. .

KSV Sulzbach (Verein)
18

RSC Schönau (Verein)
17

Wettkampfstätte

Schulsporthalle, , 69469 Sulzbach

Kampfrichter:

Thomas Pfeifer

Stilart

Gewicht

Name

Name

Punkte

Wertung

Zeit

Freistil

55

Tim Hilkert

Anthony Hofmann

4:0

SS 3:0

00:15

Gr.-röm.

60

Martin Rothe

 

4:0

OG 0:0

 

Freistil

66A

Geronimo Rettig

Denis Yildiz

0:4

ÜG 0:3

00:03

Gr.-röm.

66B

Pascal Schneider

Levon Plisezkij

0:4

SS 0:5

01:32

Freistil

74A

Lucian Ionel Lucaci

Torsten Seidenfuß

4:0

SS 7:0 7:0 3:0

01:04

Gr.-röm.

74B

Dimitrios Stuck

Alexei Romanov

3:0

PS 2:0 1:0 4:0

06:00

Freistil

84A

Heiko Bernd

Udo Müller

0:4

SS 0:5 0:5

02:55

Gr.-röm.

84B

Marc Heinzelbecker

Shan Plisezkij

3:0

PS 2:0 2:1 3:1

06:00

Freistil

96

 

Kastriot Krasnici

0:4

OG 0:0

 

Gr.-röm.

120

Sefer Esen

Sven Reis

0:1

PS 0:1 0:1 0:1

06:00

 

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
SchwarzerOchse