KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Aktuelles arrow Vorbericht Krabbe-Cup
Vorbericht Krabbe-Cup PDF Drucken E-Mail
Samstag, 30. April 2016

Krabbe-Cup für junge Ringer am Muttertag 08.Mai 2016

In der Schulsporthalle in Sulzbach

Am Sonntag, dem 08.05.2015, veranstaltet der KSV Sulzbach bereits zum 11. Mal seinen  beliebten Krabbe-Cup, ein Ringerturnier der C-, D- und E-Jugend im griechisch-römischen Stil. Hier ermitteln 6- bis 12-jährige Jugendringer die Besten ihrer Gewichtsklassen. Das Turnier startet um 9.45 Uhr in der Sporthalle der Carl-Orff-Grundschule in Sulzbach. Der Eintritt ist frei. Die Zuschauer dürfen sich bei den jungen Ringern auf packende und emotionsgeladene Begegnungen freuen.

Die Teilnehmer kommen zumeist aus Nordbaden, Hessen und der Pfalz. Auch die Bergsträßer Ringerkids aus Sulzbach und Laudenbach werden mit einer größeren Gruppe starten.

Premiere: Kleinere Mattenflächen für mehr Bewegungsfreiheit

Um den Sportlern, Angehörigen und Zuschauern mehr Bewegungsfreiheit in der kleinen aber schmucken Sporthalle zu verschaffen, setzt der KSV Sulzbach erstmals kleinere Mattenschoner in der Schulsporthalle ein. Dies wird viel Dynamik in die Begegnungen bringen und lässt die Fans noch näher ans Kampfgeschehen heranrücken.

Für das leibliche Wohl sorgt das eingespielte Team des KSV Sulzbach. Die Bewirtung der Gäste erfolgt in der Festhalle und bei schönem Wetter zusätzlich im Hof. Hier ist besonders auf das Kuchenbuffet hinzuweisen. Ein Einkehren lohnt sich auch für weniger Sportinteressierte.

Was sind eigentlich „Krabb oder Krabbe“?

Das werden sich viele Besucher des Krabbe-Cup fragen. Und auch „Zugezogene“ werden den Begriff meist nicht kennen. Die Kurpfälzer & Odenwälder Mundart bezeichnet Krähen und Raben als Krabbe. Und da es früher im Sulzbacher Feld viele Krähen/Krabbe gab, wurden sie das inoffizielle Wahrzeichen für Sulzbach.

Jakob Rothe (KSV) beendet seine Kampleitertätigkeit beim Krabbe-Cup

Nach 40 Jahren hört Sulzbachs Kampfleiter- Urgestein Jakob Rothe auf und geht in den wohl verdienten Ruhestand.

1971 begann Jakob Rothe beim KSV Sulzbach noch im damaligen bekannten Sulzbacher Trainingslokal zum „Schweizer Hof“ mit dem Ringen. 1976 folgte dann der Wechsel vom Ringer zum Kampfleiter.

Jakob Rothe leitete Kämpfe von der Bezirksliga bis hoch zur Baden-Württembergischen Regionalliga.

Der Ringerverband verlieh ihm für seine Verdienste als Kampfleiter die Ehrennadel in Gold.

In eigener Halle konnte Jakob Rothe allerdings nur selten pfeifen. Lediglich bei Turnieren, wie beim Krabbe-Cup am 08.05.16 in Sulzbach, wo er nun auch zum letzten Mal als Kampfleiter vor eigenem Publikum auf der Matte stehen wird.

Jakob Rothe behielt auch in schwierigen und hektischen Situationen stets die Übersicht. Rote Karten musste er im Laufe seiner Kampfleitertätigkeit nicht vergeben.

Lisa Gölz als junge Kampfleiterin beim Krabbe-Cup

Zuschauer und Sportler dürfen gespannt sein auf den Einsatz von Lisa Gölz  als Kampfleiterin beim Krabbe-Cup in Sulzbach. Lisa ist die Schwester von Lorenz, der im Männerteam für die KG Laudenbach/Sulzbach auf Punktejagd geht. Sie stammt aus der bekannten Bensheimer Ringerfamilie Gölz. Ihre Prüfung zur Kampfleiterin hat die 17-jährige Gymnasiastin vor zwei Jahren übrigens mit Bravour absolviert und lässt mittlerweile selbst Männer nach ihrer Pfeife ringen.

"Es ist sehr reizvoll, blitzschnell Entscheidungen zu treffen und dabei einen kühlen Kopf zu bewahren", beschreibt Lisa ihre Motivation.

Ihre Hobbies sind Jazztanz, Treffen mit Freunden  und Saxofon spielen.

 

 

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Doll