KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow Bericht der Generalversammlung
Bericht der Generalversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Mittwoch, 14. März 2007

Ein Verein blickt im kommenden Jahr auf 100 kraftvolle Jahre

Sulzbach. (G.D.) Das Vereinsheim des KSV Sulzbach in der alten Schule war voll besetzt, als der Vorsitzende Karlfred Beutel die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung willkommen hieß. Es waren auch viele junge Mitglieder aus den aktiven Reihen gekommen. Nächstes Jahr wird der Verein l00 Jahre alt, und wie Zweiter Vorsitzender Bernd Seiler mitteilte, wurde vom deutschen Ringerverband Sulzbach eine Deutsche Meisterschaft im Juniorenbereich zugesprochen.

Das Jubiläum ist in Vorbereitung und wird mit einem Festabend und einem Unterhaltungsabend gefeiert. Alle Mitglieder sind aufgerufen, sich dieses Jahr besonders einzubringen.
Der Jahresrückblick des Vorsitzenden begann mit einem Totengedenken für Walter Gölz, der 70 Jahre Mitglied beim KSV war. In sportlicher Hinsicht habe man das Ziel mit dem 4. Tabellenplatz in der Oberliga voll erfüllt. Beutel lobte dabei den Einsatz jugendlicher Ringer, die ihr Debüt feierten. Der Dank ging an alle Ringer und besonders an die Trainer Andreas Osipov sowie Marc und Michael Heinzelbecker. Das seit einigen Jahren durchgeführte Ringermeeting fand in Nieder-Liebersbach statt. Ganz erfreulich, fuhr Beutel fort, sei der Aufschwung im Schüler- und Jugendbereich. Mit großem Erfolg habe man hier erstmals ein Turnier, den "Krabbe-Cup" ausgetragen. Sein besonderer Dank ging an die Verantwortlichen im Schüler- und Jugendbereich und besonders an die mithelfenden Eltern.
Bemängelt wurden die Zuschauerzahlen bei den Heimkämpfen, obwohl man gerade in der zurückliegenden Runde großen Einsatz, spannende Kämpfe und Erfolge sehen konnte. Schließlich sei man auch auf diese Einnahmen angewiesen.
Der Vorsitzende ging auf die übrigen geselligen Veranstaltungen ein. Die Vatertagsbewirtung in der Grillhütte brachte durch schlechtes Wetter nicht den gewünschten Erfolg, aber auch das Grillfest des Vereins war nicht zufriedenstellend. Einzig die Kerwe war nicht rückläufig. Eine große KSV-Familie verbrachte fünf abwechslungsreiche Tage im Bayrischen Wald und die der familiäre Nikolausfeier beendete das Jahr.
Den Bericht für die Jugendleitung gab Monika Seiler. 2l Schüler und Jugendliche, darunter zwei Mädchen, nehmen derzeit regelmäßig am Training teil. In Kampfgemeinschaft mit Nieder-Liebersbach wurde ein 4. Platz belegt. Aufgelistet wurden die zahlreichen Erfolge bei Vereinsturnieren, Bezirks- und Landesmeisterschaften. Der erstmals ausgetragene Sulzbacher "Krabbe-Cup" für die E- und D-Jugend wurde mit 16 Vereinen und 109 Teilnehmern ein toller Erfolg. Bei der Sportlerehrung der Stadt Weinheim wurden Pascal und Mirko Hilkert für das Erreichen der Landesmeisterschaft ausgezeichnet.
Zur Stärkung der Gemeinschaft gab es viele sonstige Unternehmungen, etwa ein dreitägiges Zeltlager und ein Ausflug nach Kroatien. Mit einem Ausblick auf die nächsten Aktivitäten und einem Dank an Trainer Michael Heinzelbecker schloss Monika Seiler ihren Bericht.
Für die Trainer der Aktiven gab Marc Heinzelbecker einen Lagebericht, wobei er den Einsatz der jungen Ringer hervorhob. Die Verbandsrunde beginnt am 8. September. Bei den Deutschen Meisterschaften sind Andreas Osipov (Senioren), Hamid Zarei (A-Jugend) und Ali Zarei (Junioren) am Start.
In Vertretung der Kassenverwalterin Andrea Bauer gab die 2. Kassiererin Marlene Rupp den Kassenbericht, der zeigte, dass der Verein noch auf einigermaßen gesunden Füßen steht. Die Kassenverwalterin machte deutlich, dass bei den Veranstaltungen auch einige Preisgestaltungen, zu überdenken seien und machte deutlich: "Nur zum Geldwechseln braucht man keine Veranstaltungen durchzuführen." Abgaben, Gebühren und Preise seien ständig gestiegen. Lobend wurde der Einsatz der Jugendleitung erwähnt, die von sich aus Initiative ergreift und die Vereinskasse entlastet. Im Namen der Kassenprüfer bestätigte Otto Kain eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Mit Dankesworten an den Vorstand leitete Meinhard Weber, der zum Wahlleiter gewählt wurde, die einstimmige Entlastung des Gesamtvorstands ein. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Karlfred Beutel, 2. Kassiererin Marlene Rupp, Schriftführer Wilfried Menke, Sportbetrieb Horst und Ute Heinzelbecker, Wanderführer Hermann Schäfer. Beisitzer sind Günter Meister, Jakob Rothe, Greta Beutel, Jürgen Knapp, Max Seiler, Andreas Osipov sowie Michael und Marc Heinzelbecker. Kassenprüfer sind Ralf Seiler und Roland Urnauer.
Einen Ausblick auf die kommende Verbandsrunde gab Bernd Seiler. Auch 2008 soll wieder ein Mehrtagesausflug stattfinden. Mit der Aufforderung, dem KSV die Treue zu halten und sich mit Blick auf die kommenden Aufgaben einzusetzen, schloss Karlfred Beutel mit Ringergruß die Versammlung.

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Odenwald-Quelle