KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow Bericht Generalversammlung 2009
Bericht Generalversammlung 2009 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Dienstag, 31. März 2009

Bericht Generalversammlung

Der KSV Sulzbach kann seine Vorstandschaft nach dem herausragenden Jubiläumsjahr erfolgreich verjüngen und frohen Mutes in die Zukunft schauen.

Karlfred Beutel eröffnete die diesjährige Generalversammlung in Anwesenheit von knapp 40 Mitgliedern mit einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Jahres 2008.
Danach gab er einen Rückblick über das Jubiläumsjahr 2008. Besonders hervor hob er nochmals die Festaktivitäten. Den ersten Höhepunkt gab es mit der Deutschen Meisterschaft der Junioren im März 2008.  Er berichtete von der hervorragenden Organisation dieser Meisterschaft und dem daraus resultierenden Sonderlob seitens der DRB- und NBRV-Funktionären. Der nächste Höhepunkt sollte das Jubiläumswochenende sein, dessen Auftakt die Totenehrung war. Auch hier bescheinigte er dem Organisationsteam hervorragende Arbeit sowie dem Festbankett und dem Turniertag sehr gute Besucherzahlen, einzig der Auftritt des Shantychores am Festsamstag hätte besser besucht sein können.
Die restlichen Veranstaltungen 2008 hatten allesamt einen leichten Besucherrückgang zu verzeichnen.
Die Ringerrunde stand ganz im Zeichen der vielen Ausfälle und Krankheiten. So konnte der Vorsitzende leider nur einen 6. Platz in der Oberliga und den vorletzten Platz in der Landesliga vermelden. Hier bedankte er sich nochmals extra bei den Ringern der Nachwuchsmannschaft, die sich aufopferungsvoll Ihren übermächtigen Gegnern in der Oberliga zum Kampf stellten. Mit einem Dank an alle Helfer, Sponsoren, Werbepartner und Mitgliedern schloss er seinen Bericht und appellierte an alle, dem Verein weiterhin die Treue zu halten und so aktiv zu unterstützen wie im Jubiläumsjahr.
Im Anschluß an den Rundenrückblick verlas Kassier Marlene Rupp den Kassenbericht. Sie konnte einen kleinen Gewinn vermelden. Die Kassenprüfer Hans Mazur und Ralf Seiler bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und beantragten Entlastung für die Gesamtvorstandschaft. Diese wurde einstimmig erteilt. Dem Bericht der Jugendleitung durch Monika Seiler gehörte nun die vollste Aufmerksamkeit der Anwesenden, konnte sie doch eine Steigerung von 25% bei den Schülerringern vermelden. Ebenso zog Sie einen Vergleich zu den sportlichen Erfolgen der vergangenen vier Jahre. So konnte der KSV bei Turnieren und Landesmeisterschaften 2005 16 mal Platz 1 und jeweils 12 mal den zweiten und dritten Platz erringen. Im Jahr 2008 konnte dies teilweise mehr als verdreifacht werden. So gab es nicht weniger als 58 1. Plätze 37 2. Plätze und 20 3. Plätze und sehr viele 5. und 6, Plätze. Ebenfalls konnte in diesem Jahr erstmalig der Titel Landesmeister Schülergruppe Nord vor Laudenbach erkämpft werden. Im Finalturnier zur Nordbadischen Meisterschaft unterlag man dann im Finale Laudenbach und konnte so den Vizemeister feiern. Es wurde noch vom Zeltlager und dem erfolgreichen 3. Krabbecup referiert und dem Trainerteam unter der Leitung von Michael Heinzelbecker hervorragende Arbeit attestiert.
Nun sollte es zum Punkt Neuwahlen kommen. Zur Wahl standen der 1. Vorsitzende, der Schriftführer sowie der 1. Kassier und 4 Beisitzer.
Es wurde ein Wahlvorstand unter der Leitung von Martin Knapp gebildet. Zum ersten Vorsitzenden wurde erneut Karlfred Beutel gewählt. Der Schriftführer Wilfried Menke stand für eine weitere Amtsperiode nach 23 Jahren nicht mehr zur Verfügung. Nach anfänglichen Wahlschwierigkeiten wurde dieser Punkt vertagt und man ging zur Wahl des 1. Kassiers über. Marlene Rupp teilte mit, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen wird.
Auch hier war es schwer aus der Versammlung einen Bewerber zu finden. Der bisherige 2. Vorstand Bernd Seiler war bereit, dieses Amt wieder zu übernehmen, dann müsste jedoch ein neuer 2. Vorsitzender gefunden werden. Hier erklärte sich Marc Heinzelbecker bereit dieses Amt zu übernehmen. Als dies feststand, konnte man mit Silvia Hilkert auch noch einen neuen Schriftführer gewinnen.
Als neue Beisitzer wurden gewählt Günter Meister, Alexandra Kraft, Martin Rothe und Manfred Scheid.

Somit konnten wieder alle Ämter besetzt werden und der Wunsch des I. Vorsitzenden nach Verjüngung der Vorstandschaft voll erfüllt werden.
Da keine Anträge eingegangen waren ging man gleich zum Punkt Verschiedenes über.
Hier gab es ebenfalls keine große Diskussion mehr, so konnte Karlfred Beutel sichtlich erleichtert nach 2 Stunden die Versammlung schließen.

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Odenwald-Quelle