KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow Julia + Jan Steffan im Interview mit der WN
Julia + Jan Steffan im Interview mit der WN PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Silvia Hilkert   
Sonntag, 28. März 2010

Artikel aus den Weinheimer Nachrichten (27.03.2010):

Sulzbach. Für eine erst 13-Jährige kommt die spontane Antwort überraschend offen: "Das Herz hat entschieden", begründet Julia Steffan ihren Wechsel zum KSV Sulzbach.

Eines der größten Ringertalente in Deutschland hat sich zusammen mit Zwillingsbruder Jan in diesem Jahr den Sulzbachern angeschlossen. Bis dahin gingen die Geschwister sehr erfolgreich für den SRC Viernheim auf Medaillenjagd. "Aber nachdem Helmut Lohrbächer und Josef Niebler das Training bei der Jugend abgegeben haben, stimmte es für uns in Viernheim nicht mehr", erklären Julia und Jan Steffan ihren Willen zum Vereinswechsel. Rein geografisch betrachtet hätte für das Ringerduo aus Ilvesheim der Weg zum ASV Ladenburg oder zum KSV Schriesheim eigentlich viel näher gelegen. "Doch wir wollten lieber nach Sulzbach", sagen die Geschwister übereinstimmend - eben eine "Herzenssache". Ein wichtiger Grund war ferner, dass Julia und Jan Steffan den Sulzbacher Jugendtrainer Michael Heinzelbecker schon seit vielen Jahren gut kennen. Und schließlich verbindet die Ilvesheimer eine auch über den Sport hinausgehende Freundschaft zu den Sulzbacher Ringer-Eigengewächsen Mirko und Pascal Hilkert. Die sind übrigens ebenfalls Zwillinge, und so begeben sich künftig gleich vier starke B-Jugendliche als "doppeltes Zwillingspaar" für den KSV auf Titeljagd - eine wohl einzigartige Konstellation. Dass Julia und Jan Steffan das sportliche Rüstzeug für einen Erfolg versprechenden Karriereweg mitbringen, haben sie erst unlängst einmal mehr unter Beweis gestellt. So wurde Julia Steffan vor drei Wochen deutsche Vizemeisterin bei den nationalen Titelkämpfen der Mädchen in Freiburg (wir berichteten). "Das war cool", beschreibt die Athletin in der Klasse bis 40 Kilogramm ihren bislang größten Erfolg in knappen Worten. Damit ist die fünffache nordbadische Landesmeisterin ihrem Zwillingsbruder etwas voraus, der bislang noch keine Medaille bei den deutschen Meisterschaften holen konnte. Seine nächste Chance bietet sich vom 16. bis 18. April bei der B-Jugend-DM in der Klasse bis 46 kg Eppelborn, wo er zusammen mit Mirko und Pascal Hilkert die Sulzbacher Farben vertreten wird. Es spricht indes für Julia Steffan, dass sie ihren Erfolg im Vergleich zum Bruder sofort relativiert. "Jan hat es schwerer als ich. Bei den Jungs ist die Konkurrenz viel größer als bei den Mädchen." Was den dreifachen Landesmeister Jan Steffan am Ringen fasziniert: "Ich kann Stress abbauen und trotz sportlicher Rivalität neue Freunde finden." Und für Schwester Julia macht es einfach "Riesenspaß, einen Kampf im direkten Duell zu gewinnen". bk

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Odenwald-Quelle