KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow KSV Sulzbach I - AV Reilingen I
KSV Sulzbach I - AV Reilingen I PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Sonntag, 25. November 2007

Sulzbach verliert unglücklich mit

 18:20 gegen Reilingen    

Trotz der Glanzleistungen von Marc Heinzelbecker,

 Patrick Karr und Rafael Budzik und insgesamt

5 Einzelsiegen kann Sulzbach gegen

 Reilingen nicht punkten, da bei den Niederlagen unsere

 Ringer immer 4 Punkte abgeben mussten. 

MartinRothe (55 kg Gr.) gegen Denis Yildiz bildeten das Auftaktpaar. Martin Rothe konnte die erste Runde mit 2:1 für sich entscheiden, musste dann aber, wie schon im Vorkampf seinem konditionellen Rückstand (Grippe) tribut zollen und die nächsten 3 Runden abgeben. Am Ende war es dann sogar eine überhöhte Niederlage. (1:4). Andreas Osipov (120 kg Fr.) konnte sich heute schonen. Sein Gegner Kenan Aksoy gab nach 4 Sekunden auf (5:4). Diego Baldeon (60 kg Fr.) musste gegen Udo Mehner in der 2. Runde auf beide Schultern(5:8). In der 96 Kilo Klasse konnte Sulzbach keinen Ringer aufbieten. So kam Frank Blossfeldt kampflos zu 4 Punkten (5:12). Thomas Paul (66 kg Gr.) traf auf den starken Nachwuchsringer Özkan Bas. Immer noch gehandicapt durch eine Verletzung, konnte er seinem Gegner nicht die gewohnte Abwehr entgegensetzen. So musste er nach 3 Runden eine technisch überhöhte Niederlage hinnehmen. Dies führte zum Pausenstand von 5:16. Rafael Budzik (84 kg Fr.) zeigte sich nach seiner Verletzung stark erholt und konnte erstmals seinen Angstgegner Dennis Schäfer mit 3:1 Runden besiegen (8:17). Musa Kolay (66 kg Fr.) tat sich dieses mal unerwartet schwer gegen die passive Ringweise von Jürgen Fellner. Am Ende fehlte ihm 1 Punkt zum technisch überhöhten Sieg (11:17). Marc Heinzelbecker (84 Gr.) konnte Steffen Kurzenhäuser in der Bodenlage immer wieder durchdrehen und siegte am Ende überhöht (15:17). Patrick Karr (74 kg Gr.) konnte seine Vorkampfniederlage gegen Frank Wörner wieder ausgleichen. Er besiegte ihn mit 3:0 Runden. Somit ging Sulzbach mit 18:17 in Führung. Im letzten Kampf des Abends traf dann Klaus Kraft auf den Freistilspezialisten Steffen Bartsch. Er ließ sich von Steffen Bartsch  3  mal mit einem Beinangriff überraschen und verlor dadurch zwar knapp aber am Ende mit 3:0 Runden. Dies führte zum Endstand von 18:20 für Reilingen.

Mit dieser Mannschaftsleistung kann man im Derby gegen Laudenbach vielleicht sogar bestehen.

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
SchwarzerOchse