KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow KSV Sulzbach I - KSV Kirrlach I
KSV Sulzbach I - KSV Kirrlach I PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Montag, 24. September 2007

 KSV Sulzbach I – KSV Kirrlach I

Sulzbach muss die erste Niederlage (15:24) gegen den

Titelaspiranten KSV Kirrlach hinnehmen.

Schon beim Abwiegen erhielt die Sulzbacher Ringerzehn den ersten Dämpfer. Schiedsrichter Engel ließ Marc Heinzelbecker auf Grund eines Hautausschlages nicht auf die Matte. Somit konnte Sulzbach nur mit 9 Sportlern den Kampf aufnehmen.

Im vorgezogenen Kampf (66 kg Fr.) traf Hamid Zarei auf den Spitzenringer Wipfler. Trotz tapferer Gegenwehr und überstandenen 3 Runden, konnte er eine überhöhte Niederlage nicht verhindern (0:4).
Rothe (55kg Fr.) konnte im ungeliebten freien Stil gegen Götz nicht punkten und verlor ebenfalls nach 3 Runden überhöht (0:8). Ali Zarei fand gegen Götze einfach kein Durchkommen. Selbst in der Bodenlage war er nicht in der Lage Punkte zu sammeln. Nach 3 Runden konnte Götze einen überhöhten Sieg für sich verbuchen
(0:12). Im nächsten Kampf (60 kg Gr.) traf Paul auf Heusser. Durch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiri`s kam Paul auf die Verliererstrasse. So lag er in der 3. Runde in Führung. Engel gab jedoch Heusser eine 2 Wertung, obwohl sich beide Ringer klar im Außenbereich befanden. Dadurch musste er auch die 3. Runde abgeben und dadurch auch den Kampf. Hätte es noch eine 4. Runde gegeben, wäre für Paul noch ein Sieg, auf Grund der klar nachlassenden Kondition von Heusser, möglich gewesen (0:16). Den ersten Sieg vor der Pause für Sulzbach gelang dann Osipov. Er konnte Liebgott nach 45 Sekunden und 6:0 in Führung liegend schultern (4;16).
Das Auftaktpaar nach der Pause bildeten Kolay und Mächtel. Kolay konnte Mächtel klar in 3 Runden überhöht besiegen (8:16). Hier wäre es vielleicht doch besser gewesen, wenn Kolay und Zarei H. ihre Stilart nicht getauscht hätten. In der 84 Kilo Klasse Greco ging dann Sahiner, normal geplant für 74 kg Freistil, für den gesperrten Heinzelbecker an den Start. Gegen Tomasovic war er jedoch chancenlos. Nach 1.25 musste er auf beide Schultern. (8:20). Budzik konnte verletzungsbedingt nicht wie gewohnt auftrumpfen und besiegte Meister im Schongang mit 3:0 Runden (11:20). Topcu kam in der 74 Kilo Freistilklasse kampflos zu seinen Punkten
(11:24). Den letzten Kampf des Abends bestritt Karr gegen Ömur. Nach einer schnellen 3:1 Führung für Karr gab Ömur den Kampf auf.
Somit endete der Kampf 24:15 für Kirrlach.

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Odenwald-Quelle