KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow KSV Sulzbach unterliegt im Pokalkampf RSL 2000 mit 24:7
KSV Sulzbach unterliegt im Pokalkampf RSL 2000 mit 24:7 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Samstag, 30. Mai 2009

KSV Sulzbach unterliegt dem RSL 2000 zum Pokalauftakt

deutlich mit 24:7

 

Zum ersten Mal führt der NBRV eine Pokalrunde durch, etwas unglücklich ist hierbei für einige Mannschaften, dass auf Grund der 90 tägigen Wechselsperre die Neuzugänge für Mannschaftskämpfe noch nicht frei sind. So konnte Sulzbach noch keinen Neuzugang aufbieten, musste aber gleichzeitig 5 Abgänge verkraften. So konnte man letztlich nur mit einem Rumpfteam an den Start gehen.

In der 50 kg Klasse konnte Sulzbach urlaubsbedingt keinen Ringer aufbieten, somit konnte Dimitri Barinov die Punkte kampflos einstreichen (4:0). Im Schwergewicht (120 kg Gr.) konnte der reaktivierte Erdogan Celik gegen Neuzugang Alexander Hoffmann nichts ausrichten und musste in der ersten Minute auf beide Schultern (8:0). Den ersten Sieg konnte Martin Rothe (55 kg Gr.) herbeiführen. Er schulterte Simon Kessler in der ersten Minute (8:4). Den 2. Sieg steuerte Andreas Osipov (96 kg Fr.) bei. Er besiegte Jens Peter klar in 3 Runden (8:7). Markus Seiler (60 kg Fr.) verlor gegen Stephan Zimmermann in der 2. Runde auf Schulter (12:7). Patrick Karr (84 Kg Gr.) wechselte stilartbedingt eine Klasse höher als gewohnt. Hier traf er Robert Karakusov. Den Standkampf konnte offen gestalten. Im Bodenkampf war er jedoch unterlegen und lag aussichtslos nach 3 Runden überhöht zurück. Nun riskierte er noch einen Schleuderwurf. Er wurde jedoch eingedrückt und musste auf beide Schultern (16:7). Den nächsten Kampf (66 kg Gr,) bestritt Diego Arujo Baldeon. Er verlor gegen Michael Knittel überhöht nach 3 Kampfrunden (20:7). Im letzten Kampf des Abends (74 kg Fr.) traf Victor Airich auf Sascha Knittel. Er konnte die erste Runde zur Überraschung der Anhänger offen gestalten. Am Ende setzte sich jedoch die Routine seines Gegners durch und er musste in der 3. Runde auf beide Schultern.   

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Odenwald-Quelle