KSV verliert in Kirrlach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Silvia Hilkert   
Sonntag, 6. Dezember 2009

Der KSV Sulzbach verliert beim KSV Kirrlach 23:15 und kann so dem Abstiegsstrudel kaum mehr entkommen.
Mit zwei benötigten Siegen wird es in den letzten beiden Kämpfen schwer für die Sulzbacher Ringer werden, ihren Platz in der Oberliga zu erhalten.
Auch dieses Mal – wie in vielen Kämpfen zuvor – musste Sulzbach einsehen, dass sich das Fehlen mehrerer Erstmannschaftsringer schlecht kompensieren lässt.

Den Anfang machte Martin Rothe (55 kg) im griechisch-römischen Stil. Während er die erste Runde noch durch einen schönen Überwurf aus der angeordneten Bodenlage heraus gewinnen konnte, konnte er sich in den weiteren Runden immer weniger gegen seinen routiniert ringenden Gegner durchsetzen und musste in der dritten Runde sogar noch auf die Schultern. Auch Andreas Osipov hatte es in der 120 kg-Klasse gegen den über 20 kg schwereren aber sehr agil ringenden Uwe Kraus nicht leicht. Doch auch dieses Mal war auf ihn Verlaß. Er gewann seine Runden 1:0, 3:0 und 1:0 und konnte somit 3 Punkte für die Mannschaftswertung sichern. Markus Seiler, der sich auch dieses Mal in der 60 kg-Klasse für den ausgefallenen Daniel Kohler in den Dienst der Mannschaft gestellt hatte, konnte gegen den Kirrlacher Vincent Heuser nichts ausrichten und verlor überhöht. Auch Heiko Bernd konnte gegen den Greco-Spezialisten Markus Tomasovic in der 96 kg-Klasse nichts ausrichten. Letzter Kampf vor der Pause sollte der Kampf des Sulzbachers Gabriel Benchea gegen Sebastian Stadler sein. Hier trafen zwei gleichwertige Gegner aufeinander. Dem Kirrlacher gelang es, die erste Runde mit einer Dreierwertung zu gewinnen. Runde 2 ging mit einem schönen Kopfklammer-Überwurf an den Sulzbacher. In der dritten Runde dann konnte Benchea nach angeordneter Bodenlage keine technische Wertung erzielen und somit ging die Runde wiederum nach Kirrlach. Auch die nächste Runde konnte der Kirrlacher für sich entscheiden. Diese 3:1 Punktniederlage führte dann zum Pausenstand von 15:4. Den Auftakt nach der Pause sollten dann die Ringer der 84-kg Klasse Freistil machen. Mit Jens Barbara ging hier für Sulzbach ein weiterer Leistungsträger auf die Matte. Mit seinem engagierten Ringstil konnte Barbara auch dieses Mal die mitgereisten Sulzbacher Fans begeistern. Eifrig sammelte er Punkt für Punkt und konnte so seinen Kampf mit technischer Überlegenheit gewinnen. Dem 66 kg-Freistiler Pierre Heuser konnte Matthias Seiler wenig entgegensetzen. Er wurde bereits in der ersten Runde von ihm geschultert. Marc Heinzelbecker ging gegen Patrick Hocker in der 84 kg-Greco-Klasse kein Risiko ein. Die ersten beiden Runden konnte er mit jeweils einer 1-er Wertung gewinnen. Die dritte Runde ging nach angeordneter Bodenlage aufgrund seiner guten Abwehrarbeit ebenfalls an den Sulzbacher, der den Kampf somit 3:0 für sich entscheiden konnte. Eine starke Leistung konnte man nach dem Kampf auch dem Sulzbacher Patrick Karr bestätigen. Sehr souverän absolvierte er mit schönen Aktionen in gewohnter Weise seine drei Runden und gewann technisch überlegen 4:0. Robin Keim musste in der 74 kg-Klasse die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und verlor auf Schulter.

 

Datum 05.12.2009 Kampfbeginn: 20:00 Uhr (Kampftag 16)    Vorkampf [  ] 
 
Heimmannschaft
Gastmannschaft
KSV Kirrlach  (Verein)
23
KSV Sulzbach  (Verein)
15
Wettkampfstätte   Rheintalhalle
Kampfrichter:  Dahlia Frey

 

StilartGewichtNameNamePunkteWertungZeit
Gr.-röm.55Philipp LackusMartin Rothe4:0SS 0:3 1:0 3:0 04:16
Freistil60Vincent HeuserMarkus Seiler4:0SS 7:0 7:0 8:0 02:11
Gr.-röm.66ASebastian StadlerGabriel Benchea3:1PS 3:0 0:4 1:0 1:0 08:00
Freistil66BPierre HeuserMatthias Seiler4:0SS 7:0 01:17
Gr.-röm.74ARene SchieszlPatrick Karr0:4TÜ 0:4 0:6 0:604:44
Freistil74BSteffen WipflerRobin Keim4:0SS 3:0 00:19
Gr.-röm.84APatrick HockerMarc Heinzelbecker0:3PS 0:1 0:1 0:106:00
Freistil84BMarco LiebgottJens Barbara0:4TÜ 0:6 0:6 0:205:16
Gr.-röm.96Markus TomasovicHeiko Bernd4:0SS 6:0 6:0 3:0 01:24
Freistil120Uwe KrausAndreas Osipov0:3PS 0:1 0:3 0:106:00
 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
Doll