KSV 1908 e.V. Sulzbach arrow Archiv arrow Berichte Archiv arrow SV Brötzingen - KSV Sulzbach I
SV Brötzingen - KSV Sulzbach I PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Vorstand   
Sonntag, 16. September 2007

Bericht SV Brötzingen – KSV Sulzbach I

Sulzbach gewinnt in Brötzingen deutlich mit  26 : 13

Das mit Spannung erwartete Duell der beiden Patrick`s kann der Neusulzbacher Patrick Karr klar mit 3:0 Runden gegen Altsulzbacher Patrick Windelband für sich entscheiden.

Den Kampfabend (55 kg Fr.) eröffnete Martin Rothe. Er  kam kampflos zu 4 Punkten, da Brötzingen hier keinen Gegner stellen konnte (0:4). Im 2. Kampf (120 kg Gr.) traf Ali Zarei auf Marek Henne. Zarei konnte in allen 3 Kampfrunden keine Wertung erzielen und verlor überhöht mit 19:0 Punkten (4:4).
Thomas Paul (60 kg Gr.)findet langsam wieder seinen Kampfrythmus und  besiegt Wagner überhöht mit 23:8 Punkten. In der 2. Runde war er leider etwas unaufmerksam und gab durch einen Konter Wagners diese Runde ab (5:8). Andreas Osipov (96 kg Fr.) konnte gegen Reiswich wieder einmal sein Können zeigen. Mit Durchdrehern und Ankippen holte er sich unbedrängt 13:0 Punkte (5:12). Den letzten Kampf vor der Pause bestritt Musa Kolay gegen den starken Rene Vogt. Er musste bereits in der ersten Runde nach 5:0 Rückstand auf beide Schultern. Hier macht sich beim Trainertrio langsam Ratlosigkeit breit. Hat er nun doch schon nach dem 2. Kampftag mehr Kämpfe verloren, als in der ganzen letzten Runde (9:12). Nun hieß es sich zusammen reißen und konzentriert in die letzten 5 Kämpfe gehen. So warteten mit Kulak, N. Mix, und A. Mix, noch 2 russische und 1 polnischer Exmeister und mit Windelband und Reich 2 weitere starke Sportler auf unsere Ringer. Hamid Zarei (66 kg.Gr.) bildete den Auftakt gegen N.Mix nach der Pause. Er konnte Mix in der 2. Minute überraschen und Ihn mit einem Hüftzug schultern (9:16). Nun lag es an Marc Heinzelbecker (84 kg. Gr.) gegen Reich  die Führung auszubauen. Beide konnten in der ersten Minute keine Wertung erzielen. So musste die Runde im Bodenlagenkampf entschieden werden. Heinzelbecker wurde zuerst in die Bodenlage geschickt. Normalerweise ist er in der Bodenabwehr eine Bank und gibt dort fast nie Punkte ab. Umso größer war dann die Überraschung als er von Reich durchgedreht wurde und mit 3:0 Punkten in Rückstand geriet. Jetzt hieß es alle Kraft zusammen nehmen und Reich ebenfalls durchdrehen. Er  hob Reich jedoch aus, macht einen Überwurf mit Ihm und legte Ihn 1 Sekunde vor Schluss auf beide Schultern (9:20). Nun sollte es zum Showdown (84kg Fr.) zwischen dem polnischen Ausnahmeathleten Kulak und Sulzbachs Siegringer Budzik kommen. Budzik, mittlerweile in seinem 10. Jahr für Sulzbach an den Start gehend, legte gleich furios los. Ehe sich Kulak besinnen konnte, verlor er durch Einsteiger und Beinsteller die erste Runde überhöht mit 0:6. Dies war Kulak bisher noch nicht passiert. Auch in den folgenden Runden fand er gegen Budzik kein Durchkommen und konnte trotz aller Bemühungen keine Runde für sich entscheiden. Dies hatten sich die Brötzinger anders ausgerechnet (9:23). So war es klar, dass die beiden letzten Kämpfe am Gesamtergebnis ( Auswärtssieg für Sulzbach) nichts mehr ändern konnten. Ersatzringer German stand gegen A.Mix wie erwartet auf verlorenem Posten. Er musste nach einem Hüftzug in der 2. Minute auf beide Schultern. Mit Spannung erwartete nun, die zahlreich mit angereiste Fanschar, der Sulzbacher das Duell (74 kg. Gr.) Karr gegen Windelband. Karr konnte alle 3 Runden für sich entscheiden und gewann deutlich mit 8:2 Punkten. Mit dieser Leistung ist er deutlich mehr als ein Ersatz für Windelband.
Nun fiebern die Sulzbacher mit Spannung dem Kampf gegen den Meisterschaftsfavoriten Kirrlach am Samstag  entgegen. Mit der heutigen Leistung braucht davor keinem Sportler Angst und Bange werden.

Bernd Seiler

 
< zurück   weiter >
Unsere Partner ...
SchwarzerOchse